Glaubensbekenntnis

 

 

Messianisch-jüdisches Glaubensbekenntnis Osnabrück

Wir, die jüdisch- messianische Gemeinde, sind Juden und Nicht-Juden, die den heiligen Gott Israels, den Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs, den Schöpfer alles Sichtbaren und Unsichtbaren anbeten und IHM dienen. Epheser 2,14

Wir glauben, dass die Bibel von Gott inspiriert ist. Sie ist sein einzigartiges, unbestreitbares, ,unteilbares und wahres Wort an alle Menschen. Die Bibel ist eine Sammlung von jüdischen heiligen Schriften, die als alter und neuer Bund eine untrennbare Einheit bilden.   2.Timotheus 3,16

Wir glauben, dass Gott Einer ist und sich den Menschen als Vater, Sohn (Messias Jeschua) und Heiliger Geist offenbart. Matthäus 28,19-20

Wir glauben, das Jeschua der verheißene Messias Israels ist, und dass er, von einer Jungfrau geboren, wahrer Gott ist. Wir glauben, dass ER nach der Heiligen Schrift in Bethlehem geboren ist, ein sündloses Leben führte, viele Zeichen und Wunder tat, als Sündopfer für unsere Schuld starb und von den Toten auferstanden ist. Er ist jetzt in der Herrlichkeit zur Rechten Hand des Vaters als unser Fürsprecher. Er wird bald zurückkehren in großer Macht und Herrlichkeit. Micha 5,1 / Jesaja 7,14 - Matthäus 1,23 / Matthäus 24,30 / 28,6 / Lukas 24,5-6 Jesaja 53, 2-6

Wir glauben, dass der Mensch sich nicht selber retten kann. (Mt 16,26). Weder eigene Frömmigkeit (Röm 10,3), noch eigene Werke (Gal 2,16; Gal 3,10), noch andere Menschen (Ps 89,49; Hebr 10,11) können den Menschen erlösen. Gott hat die Erlösung vorhergesehen indem Er seinen eigenen Sohn am Kreuz von Golgatha geopfert hat, und das Blut, das Er vergossen hat, hat uns von allen Sünden erkauft (Röm 3,25; Hebr 9,22). Wir glauben, dass der Mensch nur dann errettet und erlöst wird, wenn er seine Sünden bekannt und bereut hat und Jeschua als Messias, den Sohn Gottes und seinen Erlöser erkannt hat. Die Erlösung geschieht nur aus Gnade, und das durch den Glauben (Röm 6,23; Hebr 9,22; 2.Kor 5,21; Joh 3,16; 5,24). Die Wiedergeburt geschieht durch den Heiligen Geist unter Einverständnis des Menschen durch das Gebet. Epheser 1,13

Wir glauben, dass jeder der an Jeshua gläubig geworden ist, seinen Glauben an Jeshua durch die Taufe bezeugt vor der sichtbaren und unsichtbaren Welt. Römer 6,3-4

Die Erfüllung mit dem Heiligen Geist ist nicht an den Gaben, sondern an den Früchten des erneuerten Lebens zu sehen. 1.Korinther 12,11

Wir glauben an das zweite Kommen des Messias Jeschua (Mt 26,64; 1.Thess 1,10; 2.Thess 1,7; Offb 1,7). Wir glauben an die Auferstehung aller Toten und an das gerechte Gericht Gottes (Offb 20,11 - 12; Mt 25,31 - 46), an das 1000-jährige Reich Jeschuas mit dem Hauptsitz in Jerusalem. Wir glauben, dass nach dem Gericht die Ewigkeit kommt: Für die einen im himmlischen Jerusalem, für die anderen in der Verdammnis mit ewigen Qualen ewige Trennung von Gott. Joh 5, 28-29; Dan 12,2

Wir glauben, dass jedem Menschen das Leben einmal gegeben ist, um sich für die Ewigkeit zu entscheiden (Pred 12; Hebr 9,27). Die Nachfolger Jeschuas sind dazu berufen, lebendige Zeugen Seiner Herrlichkeit zu sein und die Frohe Botschaft der Erlösung, die Messianische Wahrheit zu verkünden.

Wir glauben, dass der Glaube eines Menschen seine Nationalität nicht ändert, und dass Juden, die an Jesus glauben, weiterhin zu Israel, dem auserwählten Volk Gottes gehören und somit zur geistlichen Familie der Kinder Gottes gehören. Römer 10,12-13

Wir glauben, dass an Jeschua gläubige Juden als Glieder des Volkes Israel und der geistlichen Familie der Kinder Gottes ihrem biblisch-jüdischen Erbe verpflichtet sind. 5.Mose 6,4-7/ 4.Mose 15,15

Wir unterstützen den biblischen Zionismus, das heißt das Recht für alle Juden in Israel zu leben. Hesekiel 36,24

Wir glauben, dass messianisches Judentum heute die Fortsetzung des biblischen rechtmäßigen Judentums ist. Römer 2,28-29/ 5.Mose 30,6

Wir glauben, dass ein richtiges Schriftverständnis und ein darauf gegründetes Leben nur möglich sind, wenn wir die biblisch jüdischen Wurzeln verstehen. Dadurch können heidnische Einflüsse, die das Christentum 2000 Jahre hindurch geprägt haben, erkannt und ausgesondert werden. 2.Petrus 3,15-16

Wir glauben, dass unsere biblische Verpflichtung darin besteht, die Wahrheit von Jeschua allen Menschen zu bringen, den Juden zuerst. Römer 1,16